Aktivitäten 2014 und früher

Adventsbasar

Unsere Eltern hatten den Wunsch, dass es ein Fest mit weihnachtlicher Stimmung geben solle. Und so fand am 04. Dezember 2014 zum ersten Mal unser Adventsbasar statt. Es gab ein buntes Programm. In vielen Klassenzimmern gab es tolle Bastelangebote, bei denen gegen einen kleinen Beitrag schöne Geschenke hergestellt werden konnten. Rund um den Stand des Fördervereins duftete es wieder nach Waffeln und selbstgebackenen Kuchen, die von den Eltern gespendet wurden. Im Hort gab es auch noch kleine Geschenke zu kaufen, die die Kinder schon in den Wochen davor selbst hergestellt hatten.
Allen hat der Adventsbasar sehr gut gefallen, so dass er im nächsten Jahr bestimmt wieder stattfinden wird!




Mehr Bilder hier





Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt

Am 01.Dezember waren wir wieder einmal Gäste von unserem Schulpaten WeihnachtsZauber Gendarmenmarkt GmbH. Schülerinnen und Schüler der Klasse Saph A stellten Lebkuchenhäuser her, um sie anschließend bunt zu verzieren. Natürlich wurde zwischendurch auch einmal genascht! Dieses Mal klebten und bastelten sie sogar in prominenter Begleitung. Dilek Kolat, Berliner Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen sowie Stephan Schwarz, Präsident der Handwerkskammer Berlin, saßen mit am Tisch und hatten ebenso Spaß beim Bauen. Nach getaner Arbeit gab es noch leckeren Kakao, bevor sich alle mit ihren fertigen Häusern auf den Rückweg begaben.




Mehr Bilder hier





Es war und es war nicht

Der erste Ausflug für die Kinder der Schulanfangsphase führt die Saph C in eine märchenhafte Welt. !

In den Räumen des Vereins „LesArt“ erfahren wir sehr viel über die beiden Märchen „Dornröschen“ und „Rotkäppchen“.
Weiter





Klasse 6b beim Forschertag in der Lise-Meitner-Schule.
Experimente mit dem Schall und Glasbearbeitung am Brenner








Origami- das ist japanisch und heißt so viel wie Papier falten. In der wöchentlichen Origami-AG falten wir zu verschiedenen Themen. Zu Beginn finden wir gemeinsam heraus, was ein Blatt Papier eigentlich so alles kann, also, was es für Eigenschaften hat. Mit gefalteten Fröschen veranstalten wir dann ein Wettspringen, mit Papier-Schiffen eine Regatta, und auch Geschichten zu den einzelnen Faltschritten spielen in unserer AG eine Rolle.
Jedes Kind bekommt zum Schluss eine selbst gestaltete Kiste mit allen Modellen.







Beitrag vom rbb






Auch in diesem Jahr hat die Galilei Grundschule wieder an der "Stopp Tokat" Stadtrallye teilgenommen. "Stopp Tokat" ist eine Aktion der Kreuzberger Polizei und richtet sich gegen Gewalt und Raub. Der Begriff "Tokat" ist türkisch und bedeutet "schlagen" aber auch "abziehen". Bei der Rallye mussten die Schulteams aller Grundschulen aus Kreuzberg sowohl Rätsel als auch sportliche Aufgaben lösen. Die Galilei Grundschule hat dabei den 1. Platz erreicht! Unser Förderverein freut sich somit über einen Gewinn von 200 Euro.







„... und sie bewegt sich doch!“
So heißt das Schwarzlicht-Theaterstück, das zum Schulfest am 20. Juni 2014 zum ersten Mal aufgeführt wurde. Es erzählt eine fantastische Geschichte rund um Galileo Galileis Entdeckungen am Sternenhimmel. Frau Mayer, Frau Kupser und Frau Simon haben mit Kindern aus der Schwarzlicht-AG und aus den Klassen Saph b, 5a und 6a drei Monate lang fleißig geübt und viel begeisterten Applaus bekommen!
Inzwischen laufen schon die Proben für die nächste Aufführung beim Adventsbasar am 2. Dezember!






Mehr...




maskworld.com

Es ist der zweite Schultag des Jahres 2014. 21 Schüler der 5. und 6. Klassen erobern mit ihren Lehrerinnen Frau Beck und Frau Erb maskworld.com.
Die Schulbotschafterin der Postbank Frau Jansen-Dürre und ihr Kollege Herr Günther haben diesen Tag organisiert! Die Kinder erkunden alles, was in dem Unternehmen getan wird. Sie gießen Elfenohren, lösen diese aus den Formen, schauen sich die hohen Regale in den Lagerräumen an und lassen sich üble Kratz- und Schnittwunden anschminken. Sie sind überzeugt, „hier würden wir später auch gern arbeiten. Es hat so einen Spaß gemacht“.
Mehr...





Workshop im Jüdischen Museum am
6. und 7. August mit 10 SchülerInnen des Horts der Liebmann- und der Galilei-Grundschule

Das ist die Geschichte vom Kaufmann Isaac, der auf seiner Reise von Aachen nach Bagdad im weißen Elefanten Abul Abaz einen Freund gefunden hatte.
Zusammen reisten sie von Bagdad über Byzanz nach Jerusalem. Von dort durch die Wüste nach Alexandria und weiter nach Tunesien.
Weiter...





Studie der Universität Konstanz



Die Galilei-Grundschule nimmt an einer großen wissenschaftlichen Studie der Universität Konstanz (Empirische Bildungsforschung) teil, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird.


( Bildrechte Universität Konstanz Fotograf Dr. Michael Kieninger)

Dafür werden Schüler und Schülerinnen der 4. Klassen im Laufe des Schuljahres 2014/2015 drei Mal befragt. Nach den Sommerferien, vor Weihnachten und im Frühjahr 2015 kommen Mitarbeiterinnen der Universität Konstanz an die Galilei-Grundschule, um die Studie durchzuführen. Es geht um die Deutschleistungen von Grundschulkindern.

Die Teilnahme der Galilei-Grundschule hilft uns sehr bei unserer Forschung, denn so können wir herausfinden, wie alle Kinder, egal welcher Gruppen sie angehören, ihre beste Leistung in Deutsch zeigen können. Nach dem Ende der Studie werden wir alle Beteiligten über die Ergebnisse informieren.

Wir danken den LehrerInnen, den Eltern und den SchülerInnen für Ihre Unterstätzung.






Exkursion der Klasse 4a in den Britzer Garten

Am Freitag, den 29.8.14 fuhr unsere Klasse in den Britzer Garten, um sich dort näher mit Tieren im Teich zu beschäftigen. Mit Schülchen fischten wir Insekten, Krebstiere und Schnecken aus den Gartengewässern. Die „Teichtier-Lehrerin“, Frau Büttner, steckte uns mit ihrem großen Interesse an diesen kleinen, unscheinbaren Lebewesen an.






Neues Angebot an unserer Schule für Forscherinnen und Forscher!

In diesem Schuljahr werden sich naturwissenschaftlich besonders interessierte Schülerinnen und Schüler aus den 5. und 6. Klassen einmal in der Woche auf eine aufregende Entdeckungsreise zum Tegeler See begeben. Dort werden sie das Jugendforschungsschiff besuchen, um mit Hilfe von physikalischen, chemischen und mikrobiologischen Experimenten die spannenden Rätsel und Tiefen des Sees zu untersuchen und Antworten auf interessante naturwissenschaftliche Fragen zu finden. Wir freuen uns auf die aufregenden Geschichten, die die Kinder von ihren Exkursionen zurück an die Schule bringen! Das Nachmittagsangebot findet in Kooperation mit dem Verein Jugendforschungsschiff Labor für Bildungskonzepte e.V. (www.jugendforschungsschiff.com) statt.







Am 27. Juni 2014 fand das Nightingale-Abschiedsfest des Durchgangs 2013/2014 in den Räumlichkeiten der Galilei-Grundschule statt. Mentees, Eltern, Mentorinnen und Mentoren, Lehrerinnen und Schuleiterinnen der teilnehmenden Kreuzberger Grundschulen Bürgermeister-Herz-Grundschule, Otto-Wels-Grundschule und Galilei-Grundschule feierten gemeinsam das Ende eines achtmonatigen Mentorings.










Aufführung der Theater-AG

Am 4. Juni war es endlich soweit! Die Theater-AG der Galilei-Grundschule zeigte ihr Stück „Sibuna“. Unter der Leitung der Theaterpädagogin Maria Müller haben die SchülerInnen im vergangenen Schuljahr eine eigene Version der Kinderserie „Das Haus Anubis“ entwickelt und geprobt.
Heraus kam ein spannendes Stück, das beim Publikum auf Begeisterung stieß. Wir bedanken uns herzlich bei der Theresia-Zander-Stiftung für die Förderung der Theater-AG.
www.berlinerstiftungswoche.eu/stiftung-info/Theresia-Zander-Stiftung.de